Stuttgart & Region

Polizei warnt vor Telefontrickbetrügern in Stuttgart

Telefon falsche Polizisten
Symbolbild. © Pixabay.com / CC0 Public Domain

Unbekannte Telefontrickbetrüger versuchen derzeit (05.11.) mit der Masche "Falsche Polizeibeamte" überwiegend ältere Menschen um ihr Hab und Gut zu bringen, teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Bereits gestern (04.11.2020) riefen die Betrüger im gesamten Stadtgebiet in über 50 Fällen an und gaben sich als Polizeibeamte aus. In manchen Fällen versuchten die Täter mit dem sogenannten Enkeltrick Beute zu machen.

Täter versuchen es mit Einschüchterung

Die Täter nehmen telefonisch Kontakt mit ihren potenziellen Opfern auf und geben sich als falsche Polizeibeamte oder andere Amtspersonen aus. Durch perfide Gesprächsführungen und ausgedachte Geschichten versuchen sie, an die Ersparnisse und Wertsachen der Opfer zu kommen. Dabei ähneln sich die erlogenen Geschichten immer wieder aufs Neue. Die Täter versuchen, die Anrufer mit festgenommenen Einbrechern oder Räubern in ihrer Nachbarschaft einzuschüchtern und gaukeln ihnen vor, ihr Hab und Gut sei weder Zuhause noch auf der Bank sicher. Oft setzen sie die Opfer unter Druck, indem sie ihnen strafrechtliche Repressalien im Falle einer Weigerung androhen.

Eine ebenfalls polizeibekannte Masche ist der sogenannte Enkeltrick. Die Betrüger geben sich als nahe Angehörige aus, die wegen einer finanziellen Notlage dringend Geld oder Wertgegenstände benötigen. Bislang ist es wohl in keinen Fällen zu einer Übergabe von Geld oder Wertgegenständen gekommen. Die Polizei geht jedoch davon aus, dass die Anrufwelle auch in den kommenden Stunden und Tagen fortgesetzt wird und bittet daher um erhöhte Aufmerksamkeit.