Stuttgart & Region

Polizeieinsatz in Leonberg: Junge Männer mit Sturmgewehr im Auto unterwegs

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Zu einem abendlichen Polizeieinsatz wegen einer Waffe ist es am Montagabend (06.12.) in Leonberg-Eltingen gekommen. Wie die Polizei mitteilt, meldeten sich gegen 20.15 Uhr Anrufer bei der Polizei und berichteten von einem verdächtigen Auto in der Römerstraße. Nach Zeugenaussagen soll ein Beifahrer im Wagen mit einem augenscheinlichen Sturmgewehr hantiert und die Waffe aus dem Fenster gehalten haben.

Der Wagen, bei dem es sich um einen Seat handelte, fuhr nach Aussagen der Zeugen weiter in Richtung LEO-Center. Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Leonberg entdeckte den Seat auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants an der Neuen Ramtelstraße. Der 18-jährige Fahrer des Seat, sein 19-jähriger Beifahrer und ein weiterer Mitfahrer waren gerade zu Fuß auf dem Weg zurück zum Auto. Die Beamten sprachen die drei sofort an und fesselten sie im weiteren Verlauf.

Beim 18-jährigen Fahrer stellten die Beamten zudem Anzeichen von Drogeneinfluss fest

Die gesuchte Waffe fanden die Polizisten im Kofferraum des Seat. Nach Angaben der Polizei handelte es sich bei der Waffe um eine ab 18 Jahren frei zu erwerbende Waffe. Sie war auch als solche gekennzeichnet. Der Besitz ist laut Polizei zwar erlaubnisfrei, zum Führen ist jedoch ein kleiner Waffenschein erforderlich. Einen solchen Waffenschein konnte der 19-jährige Besitzer nicht vorweisen. Die Beamten stellten die Waffe sicher.

Der junge Mann wurde wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt. Beim 18-jährigen Fahrer des Seat stellten die Beamten zudem Anzeichen von Drogeneinfluss fest. Nach einem positiven Vortest musste er sich einer Blutentnahme unterziehen.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: