Stuttgart & Region

Polizisten befreien zwei Zwergdackel

Zwergdackel-Welpen_0
Zwei kleine Zwergdackel in einer Garage. © ZVW/Gülay Alparslan

Ilshofen.
Wegen des Verdachts des illegalen Welpenhandels haben Polizisten am Montagabend (16.9.) zwei Zwergdackel aus einer Garage in Ilshofen befreit. Wie das Polizeipräsidium Aalen mitteilt, war um kurz vor 17 Uhr aus der Garage Hundejaulen zu hören. Polizeibeamten schauten nach und entdeckten in der Garage einen fest eingebauten Hundezwinger, in dem sich zwei Zwergdackel befanden.

Das Veterinäramt brachte die Welpen in Quarantäne

Der Tierhalter gab an, dass die Welpen aus Serbien stammten. Laut dem dort ausgestellten Impfpass seien die Welpen am 04.07.19 geboren. Da die Welpen ohne Muttertier waren und die Garage sich in einem völlig verunreinigten Zustand befand, verständigten die Beamten den Bereitschaftsdienst des Veterinäramtes. Das Veterinäramt beschlagnahmte beide Welpen und brachte sie in einem Tierheim in Quarantäne.

Auf den Hundehalter kommt eine Anzeige wegen mutmaßlicher illegaler Einfuhr von Hundewelpen und wegen des Verstoßes gegen das Tierseuchengesetz zu.