Stuttgart & Region

Pressekonferenz zum Lockdown: Die wichtigsten Beschlüsse zu Weihnachten und Silvester

Silvester
Symbolbild. © Benjamin Büttner

Ministerpräsident Kretschmann hat soeben (13.12.,15.30 Uhr) in einer Pressekonferenz die Beschlüsse für den Lockdown ab dem 16.12. verkündet. Für die Weihnachtsferien gilt: 

  • An den Weihnachtsfeiertagen werden die Kontaktbeschränkungen gelockert, allerdings in kleinerem Umfang als bisher geplant. Zwischen dem 24. und 26. Dezember sollen nun Treffen mit bis zu vier über den eigenen Haushalt hinausgehenden Personen aus dem engen Verwandtenkreis (also z.B. Eltern, Großeltern, Geschwister und deren Ehepartner, Lebenspartner) möglich sein. Kinder unter 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt. 
  • Gottesdienste bleiben an Weihnachten mit strengen Regeln erlaubt  (Maskenpflicht, kein Gesang, Abstand)
  • Der Weihnachtsbaumverkauf bleibt als Ausnahme von den Ladenschließungen ab 16.12. erlaubt.
  • Verbot des Verkaufs von Silvesterfeuerwerk
  • Die Ausgangssperre ab 20 Uhr gilt auch am 31.12.2020

Darüber hinaus werden Kitas und Schulen ab Mittwoch geschlossen. Es soll eine Notbetreuung für Eltern geben, die in ihren Berufen unabkömmlich sind. 


Auch die Geschäfte werden wie angekündigt ab 16. Dezember schließen. Ausgenommen sind:
  • Lebensmittel-Einzelhandel, Wochenmärkte und Direktvermarkter für Lebensmittel
  • Abhol-/Lieferdienste sowie Getränkemärkte
  • Reformhäuser und Apotheken
  • Sanitätshäuser und Drogerien
  • Optiker und Hörgeräteakustiker
  • Tankstellen, Kfz- und Fahrradwerkstätten
  • Banken und Sparkassen
  • Zeitungsverkaufsläden und Poststellen
  • Reinigungen und Waschsalons
  • Tierbedarfs- und Futtermittelmärkte