Stuttgart & Region

Reisende angegriffen - zwei Männer in Haft

Fanmarsch Commando Cannstatt 97 VfB vs. KSC_10
Tausende VfB-Fans marschierten am Sonntagvormittag vom Bahnhof Bad Cannstatt zur Stuttgarter Arena. © Danny Galm

Plochingen/Göppingen.
Zivilpolizisten haben am Mittwochmorgen (28.11.) zwei Männer verhaftet. Sie sollen an den Bahnhöfen Plochingen und Göppingen, sowie in der Bahn mehrere Menschen angegriffen und ihren Hund auf Reisende gehetzt haben. 

Die beiden 29- und 34-jährigen Deutschen stehen im Verdacht, am 19.11. mehrere Reisende unter anderem mit Pfefferspray besprüht zu haben. Außerdem sollen Sie ihren Hund dazu gebracht haben, unter anderem einen 19-Jährigen anzugreifen, der deshalb stürzte, ein 10-jähriges Mädchen wurde mitgerissen, beide fielen auf die Gleise. Sie erlitten zum Glück nur Schürfwunden. 

Zeugenhinweise führten auf die Spur der mutmaßlichen Täter

Umfangreiche Ermittlungen sowie zahlreiche Zeugenhinweise führten die Ermittler letztendlich auf die Spur der beiden einschlägig polizeibekannten Männer. Die Polizei durchsuchte die Wohnungen der beiden in Esslingen und fanden dort mehrere Beweismittel. Mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurden die Männer am Donnerstagmorgen (29.11.) einem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Bundespolizisten brachten sie im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt. Die beiden Tatverdächtigen sollen außerdem weitere Gewalt- und Eigentumsdelikte gemeinsam begangen haben. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Hier geht es zur Ursprungsmeldung.