Stuttgart & Region

"Rose ohne Dornen": Sonderführung zu Irene von Byzanz im Kloster Lorch

Kloster Lorch
Im Kloster Lorch wurde Irene von Byzanz begraben. © Achim Mende

Der Minnesänger Walther von der Vogelweide rühmte die byzantinische Prinzessin Irene als „Rose ohne Dornen“. Als Ehefrau des Stauferkönigs Philipp von Schwaben rief sie mit ihrer exotischen Erscheinung große Aufmerksamkeit hervor. Am 27. August 1208 starb Irene von Byzanz auf der Burg Hohenstaufen und wurde im Kloster Lorch begraben. Eine Gedenktafel in der Klosterkirche erinnert an die Königin. Im Rahmen des Themenjahrs „Exotik - Faszination und Fantasie“ der Staatlichen Schlösser und

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion