Stuttgart & Region

Schlägerei am Stuttgarter Hauptbahnhof: Zehnköpfige Gruppe prügelt sich

Blaulicht Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

In der Nacht von Freitag auf Samstag (04.07.) kam es in der Haupthalle des Stuttgarter Hauptbahnhofs gegen 01.00 Uhr innerhalb einer zehnköpfigen Gruppe zu einer Schlägerei. In der Gruppe, die offenbar zusammen unterwegs war, kam es laut Polizeibericht zu einer verbalen Auseinandersetzung, die in einem Gerangel endete. Ein 19-Jähriger stürzte daraufhin zu Boden, ein bisher unbekannter Täter aus der Gruppe trat auf den am Boden liegenden Mann ein. Noch bevor die Bundespolizei eintraf, flüchteten die vier bislang unbeknannten Täter, darunter der mutmaßliche Haupttäter, zu Fuß.

Die anderen sechs Personen wollten vor Ort keinerlei Angaben zum Vorfall machen und verhielten sich gegenüber der Polizei aggressiv. Die Beamten sprachen daraufhin einen Platzverweis aus. Der 19-Jährige hatte nach dem Vorfall eine blutende Nase, wollte sich aber nicht von einem Arzt untersuchen lassen. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen.