Stuttgart & Region

Schlägereien am ersten Wasenwochenende

Faust Schlagen Symbol Blaulicht_0
Symbolbild. © Pixabay

Stuttgart/Bad-Cannstatt.
Am vergangenen Wochenende kam es am Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt und in den S-Bahnen zu mehreren körperlichen Auseinandersetzungen. So schlug ein 18-Jähriger am Samstag (24.09.) gegen 00.15 Uhr einen 33-Jährigen offenbar mit der Faust in das Gesicht, wobei die Brille des Opfers kaputt ging.

Ein 47-Jähriger erlitt eine Platzwunde an der Lippe, als er Samstagnacht am Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt von einem Unbekannten offenbar grundlos ins Gesicht geschlagen wurde.

Ebenfalls am Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt spuckte ein Unbekannter einen 35-jährigen Mann an, als dieser in der Warteschlange an einem Imbiss-Stand anstand.

Zudem wurde eine 20-Jährige in der Nacht von Freitag auf Samstag (24.09.) gegen 03.45 Uhr von einem bislang unbekannten Täter an der S-Bahnhaltestelle Stuttgart- Feuersee unsittlich berührt und im Anschluss ins Gesicht geschlagen. Die 20-Jährige erlitt hierdurch eine blutige Nase.

Zu einer weiteren tätlichen Auseinandersetzung kam es am Freitag (23.09.) gegen 23.00 Uhr, als eine unbekannte Gruppe von mindestens zehn Personen in der S-Bahnlinie S1 offenbar auf zwei 17- und 18-Jährige einschlug und an der S-Bahnhaltestelle Wendlingen in unbekannte Richtung fliehen konnte. Zeugenhinweise nimmt die Bundespolizei unter Tel. 0711/ 87035-0 entgegen.