Stuttgart & Region

Schneefall und Glatteis: Auch tagsüber kann es auf den Straßen rutschig werden

1/3
Schnee Glätte Glatteis
Viel Schnee, aber geräumte Straßen: Die Lage am Mittwochmorgen (13.1.) im Welzheimer Wald. © ZVW / Jörg Hinderberger
2/3
Gefrierender Regen sorgt für Glätte
Autos fahren über eine überfrorene Straße. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa © Jan Woitas
3/3
Eine Straßenlampe steht in winterlicher Landschaft
Eine Straßenlampe steht am frühen Morgen in winterlicher Landschaft. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © Karl-Josef Hildenbrand

In Baden-Württemberg wird es am Mittwoch auch tagsüber rutschig auf den Straßen. Gefrorene Nässe sorgt nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für Glatteis. Vereinzelt kommt im Laufe des Tages auch die Sonne hervor, wie der DWD mitteilte. Im Nordosten hingegen kann es gegen Abend regnen oder schneien bei Temperaturen von minus drei bis zwei Grad.

Der Donnerstag wird im Norden Baden-Württembergs stellenweise sonnig, im Süden bleibt es eher bedeckt bei anhaltendem Schneefall. Wer in der Nacht zu Freitag vor die Tür muss, sollte sich warm anziehen. Die Tiefstwerte liegen bei minus eins bis minus elf Grad.

Zahlreiche Unfälle im Südwesten

In der Nacht zum Mittwoch hat Glatteis auf den Straßen  im Südwesten zu zahlreichen Unfällen geführt. Ein Streuwagen rutschte bei Böblingen in der Nacht in den Straßengraben. Durch die Wucht des Unfalls riss bei dem Fahrzeug die vordere große Schneeschaufel mit samt dem Gestänge ab. Wie die Polizei mitteilte, blieb der Fahrer des Streuwagens unverletzt.

In Vellberg (Landkreis Schwäbisch Hall) kippte ein Müllfahrzeug auf glatter Fahrbahn in einen Straßengraben. Der Wagen kippte in der Nacht auf Mittwoch nach derzeitigen Erkenntnissen ohne Fremdeinwirkung um, teilte die Polizei mit. 

Auf der Bundesstraße 464 im Kreis Böblingen verlor ein LKW-Fahrer in der Nacht die Kontrolle über seinen Lastwagen verloren und durchbrach eine Leitplanke.

Landstraße bei Schondorf-Schlichten: Auto bleibt im Graben stecken  

Im Rems-Murr-Kreis wurden der Polizei in der Nacht und am frühen Morgen offenbar keine nennenswerten Unfälle gemeldet. Das teilte ein Polizeisprecher am frühen Mittwochmorgen mit. Ein Autofahrer sei auf der Landesstraße zwischen Schorndof und Schlichten in einem Graben stecken geblieben.  Auch Verkehrsbehinderungen gab es offenbar nicht.