Stuttgart & Region

Schwarzarbeit bei zahlreichen Security-Mitarbeitern aufgeflogen

Weinstadt Nacht der Keller 2012
Symbolbild. © Ramona Adolf

Stuttgart/Ludwigsburg. Der Zoll hat am vergangenen Wochenende Security-Mitarbeiter auf Schwarzarbeit kontrolliert. Dabei fielen zahlreiche Verstöße auf. Nun ermitteln die Zolldienststellen in Stuttgart und Heilbronn gegen die Arbeitgeber der Sicherheitskräfte.

Bei einem Fußballspiel im Stuttgarter Gazi-Stadion und auf dem Electrique Baroque Festival in Ludwigsburg wurden insgesamt 76 Sicherheitskräfte kontrolliert. Davon waren 47 Personen nicht zur Sozialversicherung gemeldet. Ihnen fehlte außerdem die Bescheinigung über die Teilnahme an Schulungen, die im Bewachungsgewerbe erforderlich sind. Neun Personen wurden wegen Sozialleistungsbetrugs angezeigt. Sieben ausländische Arbeitnehmer arbeiteten bei den Veranstaltungen ohne die erforderliche Arbeitserlaubnis. Nun ermittelt der Zoll gegen die Arbeitgeber. Etwa 30 Einsatzkräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Hauptzollämter Stuttgart und Heilbronn waren im Einsatz.