Stuttgart & Region

Schwerer Verkehrsunfall im Landkreis Ludwigsburg: 19-jähriger Unfallflüchtiger wählt selbst den Notruf

20210403_SDMG_23737_VU_Sachsenheim_pix_10.JPG
Ein 19-jähriger VW-Fahrer hat am Samstag (03.04.) einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Anschließend versuchte er zu flüchten. © SDMG / Hemmann

Ein 19-jähriger VW-Fahrer hat am Samstag (03.04) einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Anschließend versuchte er zu flüchten.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr der 19-Jährige die Kreisstraße 1641 aus Fahrrichtung der Landesstraße 1110 kommend nach Spielberg. In einer Linkskurve auf Höhe der Einmündung der Salzbrunnenstraße kam er von der Fahrbahn ab. Der 19-Jährige stieß mit seinem VW gegen ein geparktes Auto und kam an einer Mauer zum Stehen.

Während der Unfallaufnahme entfernte sich der 19-Jährige nach Angaben der Polizei von der Unfallstelle. Bei der Fahndung nach ihm setzte die Polizei auch einen Polizeihubschrauber ein. Während die Beamten noch nach dem Flüchtigen fahndeten, wählte der 19-Jährige den Notruf bei der Polizei und bat um ärztliche Hilfe. Wegen seiner Verletzungen konnte er nicht mehr laufen.

Rettungskräfte brachten den schwer Verletzten und drei Mitfahrer im Alter von 17, 19 und 20 Jahren in verschiedene Krankenhäuser.

Das Unfallfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 8000 Euro.