Stuttgart & Region

SEK-Einsatz in Esslingen

1/6
SEK Einsatz in Esslingen_0
SEK Einsatz in Esslingen am Mittwoch (02.05.2018) © Christine Tantschinez
2/6
SEK Einsatz in Esslingen_1
SEK Einsatz in Esslingen am Mittwoch (02.05.2018) © Christine Tantschinez
3/6
SEK Einsatz in Esslingen_2
SEK Einsatz in Esslingen am Mittwoch (02.05.2018) © Christine Tantschinez
4/6
SEK Einsatz in Esslingen_3
SEK Einsatz in Esslingen am Mittwoch (02.05.2018) © Christine Tantschinez
5/6
SEK Einsatz in Esslingen_4
SEK Einsatz in Esslingen am Mittwoch (02.05.2018) © Christine Tantschinez
6/6
SEK Einsatz in Esslingen_5
SEK Einsatz in Esslingen am Mittwoch (02.05.2018) © Christine Tantschinez

Esslingen-Oberesslingen. Ein 31-Jähriger ist am Mittwoch bei einem Polizeieinsatz von Kräften eines Spezialeinsatzkommandos festgenommen worden. Die Polizei ging nach Zeugenangaben von einer Bedrohungslage aus. Der Mann stand in Vedacht, seine 28-jährige, frühere Lebensgefährtin und eventuell auch ihre Kinder in ihrer Wohnung zu bedrohen und festzuhalten.  

Wie die Polizei mitteilt, lag auch die Vermutung nah, der Verdächtige könnte über eine Schusswaffe verfügen. Gegen 12.40 Uhr wurde die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus von den angeforderten Spezialkräften betreten. Glücklicherweise hatte die Frau zuvor die Wohnung unversehrt verlassen, der gemeinsame, sechsjährige Sohn war in der Schule. 

Der 31-Jährige, der sich mit der zweijährigen Tochter der Frau in den Räumen befand, wurde widerstandslos festgenommen. Das Kind war unversehrt.

Auch bei der Festnahme wurde niemand verletzt. Eine Schusswaffe wurde nicht aufgefunden. Gegen den 31-jährigen Kosovaren, der sich illegal in Deutschland aufhält, ermittelt die Kriminalpolizeidirektion Esslingen wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung und Bedrohung. 

Der 31-jährige Kosovare befindet sich mittlerweile in Abschiebehaft, teilte die Polizei am Freitag mit.