Stuttgart & Region

Seniorin übergibt Goldmünzen mit sechsstelligem Wert an Betrüger in Stuttgart

Seniorin Senior Enkeltrick Symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Pixabay/CC0 Public Domain

Schockanruf, Enkeltrick und falscher Polizist: Mit gleich mehreren Betrugsmaschen in Kombination haben Unbekannte eine 87-Jährige in Stuttgart in die Irre geführt. Die Seniorin händigte den Betrügern schließlich Goldmünzen in sechsstelligem Wert aus. Die Polizei sucht nach Zeugen und warnt vor Trickbetrügern.

Täter geben vor, Enkel sei in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen

Die Frau hatte am Mittwoch einen Anruf von einem angeblichen Polizisten und ihrem angeblichen Enkel erhalten. Die Betrüger gaben vor, der Enkel sei in einem tödlichen Verkehrsunfall verwickelt gewesen. Um eine Haftstrafe abzuwenden, sei eine Kaution von 20.000 bis 40.000 Euro zu hinterlegen.

Da die Seniorin nicht genug Bargeld im Haus hatte, wurde sie dazu gebracht, die Goldmünzen in eine Tasche zu packen. Diese übergab sie am Mittag einem Abholer.

Die Polizei rät:

  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los.
  • Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen.
  • Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. Benutzen Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den Tätern landen.
  • Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
  • Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Bekannten, denen Sie vertrauen. Kontaktieren Sie den Angehörigen, um den es geht, einfach selbst und erkundigen Sie sich nach dessen Befinden.