Stuttgart & Region

Seniorin getötet: Mordanklage gegen 37-Jährigen erhoben

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: Copyright: pixabay.com/Decker & Böse Rechtsanwaltsgesel/obs/Symbolbild © dpa

Stuttgart.
Mit einem Küchenmesser soll er eine Seniorin auf offener Straße in Stuttgart getötet haben: Die Staatsanwaltschaft hat nun Mordanklage gegen einen 37-Jährigen erhoben. Die Behörde wirft dem Mann nach Angaben vom Mittwoch vor, im Dezember 2019 vor einem Haus auf die ihm völlig unbekannte 77-Jährige eingestochen zu haben. Der Angriff sei ohne Anlass geschehen.

Nach vorläufiger Einschätzung eines Sachverständigen sei der Deutsche wegen einer psychischen Krankheit nur eingeschränkt schuldfähig gewesen. Der Mann wurde in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Das Landgericht Stuttgart muss nun über die Eröffnung des Hauptverfahrens und die Termine entscheiden.