Stuttgart & Region

Serie von Raubüberfällen: 25-Jähriger in Haft

Portrait von Justizbeamten, die beim Gericht die Angeklagten reinführen, etc... Herr Rösch und Rohrwasser Amtsgericht Waiblingen
Symbolbild. © Habermann/ZVW

Pleidelsheim/Besigheim. Eine Serie von Raubüberfällen auf Geschäfte in Besigheim und Pleidelsheim ist vermutlich geklärt. Ein 25-Jähriger, der unter dringendem Tatverdacht steht, befindet sich seit dem 15. März in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag (21.03.) mitteilten.

Am 22. Januar, 8. Februar, 23. Februar und 6. März dieses Jahres hatte ein Mann vier Betriebe überfallen. Er hatte die Geschäfte in allen Fällen maskiert und während der Öffnungszeiten betreten. Danach hatte er mit einer Schusswaffe die Herausgabe von Wertsachen gefordert und diese in eine Tasche packen lassen. Danach war er stets zu Fuß geflüchtet. 

Der Tatverdacht gegen den bereits einschlägig vorbestraften 25-Jährigen erhärtete sich durch den Hinweis eines Zeugen. Ermittler der Kriminalpolizei Ludwigsburg durchsuchten daraufhin seine Wohnung. Dort stellten sie Tatkleidung sicher. Der Verdächtige selbst war untergetaucht.

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragte Haftbefehl gegen den 25-Jährigen. Am 14. März konnte der Verdächtige von Beamten des Polizeipräsidiums Einsatz und des Landeskriminalamts Baden-Württemberg im Landkreis Schwäbisch Hall festgenommen werden. Am Tag darauf wurde er dem Haftrichter vorgeführt und später in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen.