Stuttgart & Region

Sexuelle Belästigung in Stuttgart: 14-Jähriger vorläufig festgenommen

Polizei Polizistin Einsatz  Handschellen symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Pixabay (CC0 Public Domain)

Zweimal sind Frauen am Wochenende in Stuttgart sexuell belästigt worden. Das berichtet die Polizei. Ein Tatverdächtiger konnte ermittelt werden, ein weiterer wird noch gesucht.

Der erste Fall ereignete sich in der Nacht zum Samstag (11.09.) in Stuttgart-Mitte. Eine 20-Jährige war gegen 3.40 Uhr zum Schillerplatz unterwegs gewesen. Auf Höhe der Markthalle näherte sich ein Mann, packte sie an der Hüfte und belästigte sie sexuell. Der Frau gelang es zu flüchten. Sie sprach eine zufällig vorbeifahrende Streifenbesatzung an. Trotz sofortiger Fahndung konnte die Polizei den Täter nicht mehr antreffen.

Der Mann hatte nach Angaben der Polizei blonde kurze Haare, blaue Augen und soll neben einer Jeansjacke eine schwarze Hose und Sneaker getragen haben. Die Kriminalpolizei erbittet Zeugenhinweise.

Joggerin in Mühlhausen belästigt

Der zweite Fall ereignete sich am Sonntag (12.09.) in Mühlhausen. Eine 48-Jährige war am Mittag an der Bachhalde entlang gejoggt. Ein Teenager war mit seinem Fahrrad an der Frau vorbeigefahren und war in einem Waldstück stehen geblieben. Als die Frau an dem Jugendlichen vorbei lief, bemerkte sie, dass er "an seinem Glied manipulierte". Die Polizei ermittelte als Tatverdächtigen einen 14-Jährigen und nahm ihn vorläufig fest. Er wurde nach Abschluss der Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.