Stuttgart & Region

Sexueller Missbrauch von Kindern: Kripo ermittelt gegen Jugendtrainer

ball-1368282_1920_0
Symbolbild. © Danny Galm

Korntal-Münchingen.
Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern gegen einen Jugendtrainer. Der 19-Jährige war Trainer in der Fußball-Jugend eines Sportvereins in Korntal.

Bereits im Februar hatten die Eltern eines Jugendlichen Anzeige gegen den 19-Jährigen erstattet. Sie hatten auf dem Handy ihres Sohnes Nachrichten von dem Trainer gefunden. Er soll dem Jugendlichen pronografische Videos überlassen und ihm dazu anzügliche Fragen gestellt haben. Die Ermittler durchsuchten daraufhin die Wohnung des 19-Jährigen und stellten Smartphones und Speichermedien sicher.

Täter legt vollumfängliches Geständnis ab

Die Auswertung der Daten führte die Ermittler der Staatsanwaltschaft Stuttgart und der Kriminalpolizei Ludwigsburg zu 15 weiteren Kindern im Alter zwischen elf und 14 Jahren. Der 19-Jährige soll zwischen Dezember 2015 und Ende Februar 2017 entweder über das Training oder in seiner Eigenschaft als Betreuer einer Ferienfreizeit Kontakt zu den Kindern aufgenommen haben. Unter dem Vorwand, er würde eine Studie betreiben, stellte er den Kindern intime Fragen und bot ihnen pronografische und jugendpornografische Dateien und Videos an.

In seiner Vernehmung legte der Tatverdächtige ein vollumfängliches Geständnis ab.