Stuttgart & Region

Silvester in Stuttgart: Alkoholverbot und Einschränkungen in der Innenstadt

Stuttgart Schlossplatz
Symbolfoto (Archiv). © pixabay.com/7854

In der Silvesternacht wird es in der Stuttgarter Innenstadt ein Alkoholverbot geben. Außerdem wird der Zugang zum Schlossplatz eingeschränkt. Das gab die Stadt am Dienstag (21.12.) in einer Pressemitteilung bekannt. Stuttgart setzt damit die Vorgaben der Corona-Verordnung des Landes um.

Verkauf und Konsum von Alkohol verboten

Das Abbrennen von Pyrotechnik ist am 31. Dezember innerhalb des Cityrings verboten. Der Zugang zum Schlossplatz wird mit einem Bauzaun eingeschränkt. Nur der Besuch des Riesenrads soll weiter möglich sein. Die Stadt verbietet außerdem den Verkauf und den Konsum von Alkohol in diesem Bereich. Eine Ausweitung dieser Regeln auf andere stark frequentierte Orte der Stadt werde geprüft.

„Wir setzen frühzeitig ein Zeichen, dass dieses Jahr in der City keine Silvester‐Feierlichkeiten stattfinden sollen. So verständlich der Wunsch nach einer ausgelassenen Feier zum Ende dieses außergewöhnlichen Jahres ist – jetzt ist es wichtig, Kontakte zu reduzieren, größere Ansammlungen zu meiden und das Böllern einzuschränken“, erklärte Dr. Clemens Maier, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport. Grund für die Regeln sei nicht nur die besorgniserregende Corona‐Lage sondern auch die Verbesserung des Sicherheitsgefühls innerhalb des Cityrings.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: