Stuttgart & Region

Sindelfingen: Sturz in Gartenpool wird Einbrecher zum Verhängnis

pool swimming pool
Symbolbild. © Pixabay License
Ein Sturz in einen Gartenpool ist einem 63-jährigen Einbrecher am Samstag (30.05.) zum Verhängnis geworden. Wie die Polizei mitteilt, brach der 63-Jährige zusammen mit seinen Komplizen gegen 22.45 Uhr in ein Wohnhaus in der Schumannstraße ein. Die Polizei geht davon aus, dass es insgesamt drei Täter waren. Anwohner und die zwischenzeitlich alarmierte Polizei störten die Täter offenbar dabei, die Wohnung weiter zu durchsuchen, weshalb sie in verschiedene Richtungen davonliefen. Der 63-jährige Tatverdächtige fiel dabei in einen Pool in einem Garten. Seine nassen Schuhspuren führten die Beamten auf ein Grundstück in der Burghaldenstraße. Ein Polizeihund spürte ihn schließlich völlig durchnässt in einem Gebüsch auf.

Einen 36-Jährigen Komplizen schnappten die Beamten auf dem Burghaldenfriedhof. Einen dritten Mittäter konnte die Polizei trotz Fahndung mit einem Polizeihubschrauber nicht finden.

Zwei von den Tätern entwendete Handtaschen, eine Schmuckschatulle mit diversem Schmuck und mehrere Uhren konnte die Polizei jedoch im Bereich der Hohenzollernstraße auffinden. Die beiden Festgenommenen wurden am Sonntagmittag einem Haftrichter vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl in Vollzug setzte und beide in eine Justizvollzugsanstalt einwies.