Stuttgart & Region

Stadt Stuttgart führt Maskenpflicht im Unterricht ab Mittwoch (17.11.) wieder ein

Symbolfotoschulecorona
Wird's in den Klassenzimmern der Schulen im Rems-Murr-Kreis demnächst wieder so aussehen? Symbolfoto © Gaby Schneider

Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation führen Stuttgarts Schulen erneut die Maskenpflicht im Unterricht ein, wie aus einer Pressemitteilung vom Montag (15.11) hervorgeht. Die wieder eingesetzte Regelung soll demnach ab Mittwoch, 17.11 gelten.

Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz

Ausgenommen seien die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) der Stadt. Laut Verfügung müsse eine Mund-Nasen-Bedeckung in „beruflichen und allgemeinen Schulen, den Grundschulförderklassen in öffentlicher und freier Trägerschaft sowie den Betreuungsangeboten der verlässlichen Grundschule, flexiblen Nachmittagsbetreuung und den Horten an der Schule“ getragen werden. Schüler, Schülerinnen, Lehrkräfte und Personen, die an unterschiedlichen Betreuungsangeboten mitwirken, müssen demnach auch auf ihrem Sitzplatz eine Maske tragen. Ob der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden könne, spiele hierbei keinerlei Rolle.

„Wir wollen die bestmögliche Bildung und Betreuung für Kinder und Jugendliche. Dafür sind die Schulen der richtige Ort. Die Masken sind zwar wenig beliebt, aber bewährt. Wir können nicht länger abwarten und müssen das Tragen verpflichtend vorgeben“, so Isabel Fezer Bürgermeisterin für Jugend und Bildung. Die Maskenpflicht ergänze somit die bereits bestehende Testpflicht. Rund 75.000 Schülerinnen und Schüler müssen dreimal in der Woche einen negativen Antigenschnelltest vorweisen. 

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: