Stuttgart & Region

Stadt Stuttgart weitet Kapazitäten für PCR-Testungen aus

Coronatest
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Die Stadt Stuttgart weitet die Kapazitäten für PCR-Testungen erheblich aus. Nach eigenen Angaben kommt die Landeshauptstadt damit dem gestiegenen Bedarf nach diesen Tests nach, der auf einer rasanten Ausbreitung des Coronavirus durch die Omikron-Variante gründet. Weitere PCR-Testmöglichkeiten bestehen ab sofort auch in der Schleyerhalle und in der Impfstation des Klinikums Stuttgart in der ehemaligen Sport-Arena in der Königstraße. Dort zunächst speziell für Menschen des Rettungsdienstes.

„Die Priorisierung von PCR-Testungen ist richtig und wichtig, um Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere Krankheitsverläufe zu schützen und um die medizinische und pflegerische Infrastruktur aufrechtzuerhalten", sagt Prof. Stefan Ehehalt, Leiter des Stuttgarter Gesundheitsamtes. Das ausgeweitete Angebot entlaste auch das Corona Testzentrum Cannstatter Wasen, das mit rund 1.200 PCR-Tests am Tag fast ausgelastet ist.

Im Testzentrum Schleyerhalle wird werktags vormittags getestet, nachmittags werden dort wie bisher auch Impfungen angeboten. Bei Bedarf sind nach Angaben der Stadt Stuttgart in der Schleyerhalle bis zu 1.600 Tests am Tag möglich. Seit dieser Woche werden für Kinder bis 12 Jahren aus Schule und Kita auch PCR-Lollitests angeboten, wenn die Kinder oder Eltern dies wünschen.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: