Stuttgart & Region

Stark steigende Corona-Zahlen im Kreis Esslingen: Künftig Maskenpflicht im öffentlichen Raum

Maskenpflicht im Kreis Esslingen
Ein Schild weist auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf einem Markt hin. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © Sebastian Gollnow

Esslingen (dpa/lsw) - Im Kampf gegen die stark steigende Zahl von Corona-Infektionen gilt künftig im Kreis Esslingen eine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen. Schutzbedeckungen seien überall dort vorgeschrieben, wo Menschen keinen ausreichenden Abstand halten könnten, sagte Landrat Heinz Eininger am Donnerstag. Dazu gehörten Fußgängerzonen und Wochenmärkte.

Eininger appellierte zudem an alle Veranstalter, Termine zu überdenken und beim geringsten Zweifel abzusagen. «Es gilt: Nicht alles, was man tun darf, muss auch getan werden.» Außerdem würden wie erwartet von Freitag an die Auflagen für Teilnehmerzahlen bei privaten Feiern weiter verschärft, kündigte der Landrat an.

Der Kreis hatte am Vortag als erste Region im Land die kritische Marke von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten. Er gilt nun offiziell als einer von aktuell rund zehn innerdeutschen «Hotspots».

Mit der Verschärfung folgen die Kreise und Kommunen der Empfehlung der Bund-Länder-Kommission von Ende September, die insbesondere der Verbreitung von Infektionen im Rahmen von Feierlichkeiten im Familien- und Freundeskreis vorbeugen soll.