Stuttgart & Region

Streit bei der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg: 16-Jähriger sticht Mann nieder

Polizei Polizist Polizeieinsatz Symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

In der Nacht auf Sonntag (04.07.) kam es in Ludwigsburg auf dem Gelände der Pädagogischen Hochschule zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 16-jährigen Jugendlichen und einem 28-jährigen Mann. Laut Polizeibericht hatten sich nach Mitternacht dort zwei kleinere Gruppen aufgehalten. Nach zwei Flaschenwürfen aus der Gruppe des 16-Jährigen kam es zunächst zu einem Streit zwischen den beiden Gruppen.

Dabei gerieten auch der 16-Jährige und der 28-Jährige aneinander, beide waren laut Polizei stark alkoholisiert. Im Verlauf des Streits soll der Jugendliche dem Mann mit einem Schraubendreher niedergestochen haben. Der 28-Jährige musste auf die Intensivstation eingeliefert werden, Lebensgefahr bestand aber nicht. 

Polizeibeamte trafen beide Gruppierungen noch auf dem Gelände an, stellten das mutmaßliche Tatwerkzeug sicher und nahmen den 16-Jährigen wegen Verdacht des versuchten Totschlags vorläufig fest. Er wurde am Sonntag einem Haftrichter beim Amtsgericht Waiblingen vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug setzte. Ein 17-Jähriger, der sich bei einem Sturz in Glasscherben leicht verletzt hatte, musste ebenfalls ins Krankenhaus.