Stuttgart & Region

Stuttgart: 14-Jähriger und 44-Jähriger liegen schwer verletzt in Unterkunft – Hintergründe noch unklar

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Polizeibeamte haben am Montag (26.07.) einen 44 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, einen 14-Jährigen schwer verletzt zu haben. Auch der Verdächtige selbst habe sich schwere Verletzungen zugezogen. Die Hintergründe und Abläufe der mutmaßlichen Tat sind allerdings noch völlig unklar.

Was wir wissen

Eine Zeugin fand laut Polizeibericht gegen 08.35 Uhr die beiden schwerverletzten 14 und 44 Jahre alten Männer in einem Zimmer in einer Unterkunft am Guts-Muths-Weg  in Stuttgart und alarmierte die Rettungskräfte.

Bisherige Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben einem Polizeisprecher zufolge einen Tatverdacht gegen den 44-jährigen Iraker, der am Dienstag (27.07.) mit Haftbefehlsantrag einem zuständigen Richter vorgeführt worden sei.

Was wir nicht wissen

Die Hintergründe der mutmaßlichen Auseinandersetzung sind derzeit laut Polizei nicht bekannt. Auch wie der 44-Jährige zu seinen Verletzungen kam, sei nicht geklärt, so der Polizeisprecher.

"Nachdem Notärzte die beiden vor Ort versorgt hatten, kamen sie mit zum Teil lebensgefährlichen Verletzungen in Krankenhäuser", heißt es in der Polizeimeldung. Was nicht daraus hervorgeht: wurden beide, der 14- und der 44-Jährige lebensgefährlich verletzt?

Auf Nachfrage sagt der Sprecher: "Nein, nur einer der beiden." Welcher, das sage man momentan nicht.