Stuttgart & Region

Stuttgart: 18-Jähriger in Club schwer verletzt - Polizei vermutet Messer-Attacke

DRK
Symbolfoto. © ZVW/Gaby Schneider

Ein 18-Jähriger ist in am frühen Sonntagmorgen (11.12.) in einem Club in Stuttgart vermutlich durch einen Messerstich schwer verletzt worden.

Mutmaßliche Messer-Attacke: Club im Bereich der Königstraße

Wie die Polizei mitteilt, soll ein Unbekannter dem 18-Jährigen in einem Club im Berich Königstraße/Bolzstraße gegen 3.30 Uhr einen Stich versetzt haben. "Anschließend wurde er vom Täter oder einem weiteren bislang unbekannten Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen", so die Polizei.

Der 18-Jährige verließ danach mit seinen Begleitern den Club und wurde dabei laut Polizei mutmaßlich vom Täter verfolgt. Der Unbekannte soll in Begleitung von ein bis zwei jungen Männern gewesen sein.

Rettungswagen: Steine werfen am Hauptbahnhof

Gegen 4.25 Uhr kam es dann laut Polizei am Hauptbahnhof erneut zur Auseinandersetzung. Die beiden Gruppen sollen sich am Gleis 15/16 mit Steinen aus dem Gleisbett beworfen haben. "Einsatzkräfte der Bundespolizei konnten dort lediglich noch den Geschädigten und seine Begleiter antreffen."

Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten 18-Jährigen ins Krankenhaus.

Personenbeschreibung: So soll der Täter ausgesehen haben

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 20 Jahre alt
  • 1,70-1,80 Meter groß
  • dünne Statur
  • leichter Kinnbart
  • Kleidung: blaue Jeans, schwarze Jacke mit Kapuze, schwarze Basecap

Einer seiner Begleiter soll laut Polizei etwa 1,65 Meter groß gewesen sein. Er soll blaue Jeans sowie eine graue Jacke getragen haben.

Die Kriminalpolizei ermittelt. Zeugen können sich unter der Telefonnummer +4971189905778 melden.