Stuttgart & Region

Stuttgart: 55-Zoll-Fernseher ohne Sicherung im Kofferraum transportiert

fullsizeoutput_2457
Diesen kuriosen Fernseher-Transport stoppte die Stuttgarter Polizei am Montagabend. © Polizei Stuttgart

Verkehrspolizisten haben am Montagabend (16.11.) in der Cannstatter Straße im Stuttgarter Osten den Mercedes eines 58-Jährigen angehalten, da er im Kofferraum des Wagens einen Fernseher transportierte, ohne ihn ausreichend gesichert zu haben.

Die Beamten waren gegen 17.30 Uhr in der Cannstatter Straße unterwegs, als ihnen ein Mercedes auffiel, der in Richtung Bad Cannstatt fuhr. Im Polizeibericht heißt es weiter: "Der 58-jährige Autofahrer transportierte einen verpackten 55-Zoll-Fernseher ohne diesen entsprechend gesichert zu haben. Offenbar passte der Fernseher schlichtweg nicht in den Kofferraum des SLK."

Während sich lediglich eine Ecke des Kartons innerhalb des Kofferraums befand, ragte der übrige Teil der Verpackung bei geöffnetem Kofferraumdeckel aus dem Fahrzeug heraus. Die 55 Jahre alte Beifahrerin legte sich deshalb in den Kofferraum des Fahrzeugs und hielt die Verpackung während der Fahrt an der unteren Kante fest.

Die Beamten begleiteten das Auto vorsichtig zu einer verkehrssicheren Örtlichkeit in die Villastraße. Sie eröffneten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den 58-Jährigen und untersagten die weitere Autofahrt.

StVO § 22 Ladung

(1) Die Ladung einschließlich Geräte zur Ladungssicherung sowie Ladeeinrichtungen sind so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin- und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen können. Dabei sind die anerkannten Regeln der Technik zu beachten.