Stuttgart & Region

Stuttgart: Mann bei vermeintlichem Autokauf ausgeraubt und schwer verletzt

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Ein 42-jähriger Mann ist bei einem vermeintlichen Autokauf in Stuttgart-Zuffenhausen am Sonntag (07.08.) ausgeraubt und schwer verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei in der Zabergäustraße.

Der 42-Jährige interessierte sich in einem Verkaufsportal für einen Mercedes Benz. Gegen 16.30 Uhr traf er sich deshalb mit den vermeintlichen Verkäufern vor einer Bäckerei am Arnulf-Klett-Platz in Stuttgart.

Die Täter behaupteten, dass der Wagen zehn Minuten von der Bäckerei entfernt stehe. Aus diesem Grund stieg der 42-Jährige mit den drei Männern in einen schwarzen Nissan Qashqai mit Stuttgarter Kennzeichen.

Täter rauben Bauchtasche mit mehreren Tausend Euro

Gemeinsam fuhren sie nach Zuffenhausen. In der Zabergäustraße kam der Nissan zum Stehen. Dort forderten die Täter den Mann zunächst zur Herausgabe seines Bargeldes auf. Der 42-Jährige bestand darauf, zuerst das Auto sehen zu wollen. Daraufhin schlug ihn einer der Täter, der auf der Rückbank neben ihm saß und raubte seine Bauchtasche. In der Tasche befanden sich mehrere Tausend Euro.

Während der Beifahrer anschließend aus dem Auto stieg und die hintere rechte Tür öffnete, stieß sein Komplize den 42-Jährigen aus dem Fahrzeug. Danach schlug einer der Täter mehrfach mit einem Gegenstand auf den Kopf des 42-Jährigen. Die Täter fuhren anschließend in unbekannte Richtung davon.

Zeugen entdeckten den schwer verletzten Mann auf Höhe der Hausnummer 106 und verständigten den Notruf. Rettungskräfte brachten den 42-Jährigen zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus.

Zu den Tatverdächtigen liegen folgende Beschreibungen vor:

Einer der Täter soll circa 32 Jahre alt und 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte kurze schwarze Haare, eine muskulöse Statur und Tattoos am rechten Oberarm. Außerdem war er mit einem schwarzen T-Shirt und einer blauen Jeans bekleidet.

Sein Komplize war circa 36 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hatte eine schmale Statur und ebenfalls kurze schwarze Haare. Außerdem soll er einen langen schwarzen Bart gehabt haben. Zum Tatzeitpunkt trug er ein weißes T-Shirt und eine kurze schwarze Jeans.

Der dritte Täter war circa 28 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hatte eine Glatze und ebenfalls eine schmale Statur. Der Mann trug ein buntes, gestreiftes T-Shirt, eine blaue Jeans und Sportschuhe.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Personen oder dem Fahrzeug geben können, sich unter der Rufnummer 0711-89905778 bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei zu melden.