Stuttgart & Region

Stuttgart: Mann soll 18-Jährige vergewaltigt haben

Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

In Stuttgart soll in der Nacht auf Samstag (19.06.) eine 18-Jährige vergewaltigt worden sein. Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, habe sich die junge Frau gegen 2 Uhr mit zwei Freundinnen auf einer auf Instagram beworbenen Open-Air-Party im Höhenpark Killesberg aufgehalten.

Nachdem sie ihre Freundinnen auf der Party verloren hatte und nach ihnen suchte, sei sie von einer Gruppe von zwei jungen Männern und einer jungen Frau angesprochen und verfolgt worden. "Während sich ein Mann und die Frau von der Geschädigten abwendeten, lief der zweite Mann aus der Gruppe der 18-Jährigen weiter hinterher und trug sie ein kurzes Stück zu einem noch nicht genau bekannten Tatort. Dort drückte der Mann die Frau zu Boden, zog ihr das Kleid nach oben und vergewaltigte sie", heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Der Mann sei daraufhin in unbekannte Richtung geflüchtet. Im Polizeibericht wird der Täter wie folgt beschrieben: Er soll circa 1,75 Meter groß sein und ein südländisches Aussehen haben. Bekleidet gewesen sei er mit einer kurzen, schwarzen Hose und einem hellen T-Shirt. Er soll Deutsch ohne Akzent und Dialekt gesprochen haben.

Die Kripo sucht nun Zeugen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.