Stuttgart & Region

Stuttgart: Schäferhund stirbt in überhitztem Auto

Hitze Symbol Auto Hund
Hunde im Auto (Symbolbild). © ZVW/Benjamin Büttner

In Stuttgart-Weilimdorf ist am Sonntag (05.07.) ein Schäferhund in einem eingeschlossenen Auto an einem Hitzschlag gestorben. Laut Polizeibericht hat der Hundebesitzer seinen Mercedes-Benz im Bereich des Schäferhundevereins an der Hemminger Straße im Schatten abgestellt. Der Mann ließ seinen belgischen Schäferhund bei geöffneter Heckklappe und ausreichend frischem Wasser im PKW und kümmerte sich regelmäßig um ihn.

In der Zeit zwischen 13.50 Uhr und 14.20 Uhr schlossen laut Polizeibericht bisher unbekannte Personen die Heckklappe des Autos. Als der Hundebesitzer zu seinem Wagen zurückkam, war der Hund bereits stark überhitzt und dehydriert. Er brachte den Hund zu einem Tierarzt, wo er verstarb. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0711/89903300 um Zeugenhinweise.