Stuttgart & Region

Stuttgart-Stadtmitte: Polizei stoppt illegales Autorennen am Rotebühlplatz

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Am Freitagabend (25.03.) hat die Motorradstaffel der Polizei ein illegales Autorennen in der Stadtmitte in Stuttgart gestoppt. Laut Polizeibericht ereignete sich der Vorfall gegen 20.40 Uhr.

Die beiden Mercedes AMGs wurden von der Polizei beschlagnahmt

Ein 18-jähriger Fahrer eines Mercedes AMG G63 sowie ein 20-jähriger Fahrer eines Mercedes AMG C43 lieferten sich wohl im Verlauf der Friedrichstraße und der Theodor-Heuss-Straße ein Rennen. Dabei bremsten die beiden vor den Blitzern ab, um anschließend wieder maximal zu beschleunigen. Auch nach einer roten Ampel gaben die beiden jungen Männer Vollgas.

Die Motorradstaffel konnte die beiden Mercedes-Fahrer am Rotebühlplatz stoppen. Die Beamten beschlagnahmten die beiden AMGs im Gesamtwert von rund 250.000 Euro, auch die Führerscheine wurden eingezogen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/89904100 bei der Verkehrspolizei zu melden.