Stuttgart & Region

Stuttgart verbietet Verkauf von Alkohol zum Sofortverzehr

Frauen mit Glühwein
Zwei Frauen stoßen mit Glühwein an. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Symbolbild © Christoph Schmidt

Stuttgart (dpa/lsw) - Wegen anhaltend hoher Corona-Infektionszahlen dürfen Gaststätten in der Stuttgarter Innenstadt keinen weiteren Alkohol zum sofortigen Verzehr verkaufen. Das Verbot gelte von Samstag an rund um die Uhr, teilte die Landeshauptstadt am Donnerstag mit. «Ein Risiko stellen hauptsächlich Ansammlungen dar, weil sie die Weiterverbreitung des Virus begünstigen», sagte der Ordnungsbürgermeister Clemens Maier der Mitteilung zufolge.

«Wir sehen, dass sich solche Menschentrauben vor Gaststätten bilden, die alkoholische Getränke – wie beispielsweise Glühwein – verkaufen.» Die Menschen bestellen und trinken demnach oft vor Ort, ohne die vorgeschriebenen Mindestabstände einzuhalten. Hier müsse leider eingegriffen werden.

Die Mitnahme oder Lieferung von Alkohol sei aber weiterhin erlaubt, soweit nicht vor Ort bestellt wird. Man könne sich beispielsweise weiterhin eine Flasche Rotwein mit der Pizza liefern lassen. Das Verbot soll bis zum 15. Januar gelten. Bei Verstößen drohen Bußgelder.