Stuttgart & Region

Stuttgart: Zwei Fälle sexueller Belästigung am Samstag (22.01.)

Polizei
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Bislang unbekannte Täter haben am Samstag (22.01.) in Stuttgart im Bereich der Stadtbahnhaltestellte Schlossplatz eine 20-jährige Frau sexuell belästigt und eine 22-Jährige zu Boden gestoßen. Wie die Polizei mitteilt, fuhren die beiden Frauen gegen 23.30 Uhr die Rolltreppe zum Bahnsteig hinunter, als ein junger Mann die 20-Jährige ansprach. Nachdem sie zu verstehen gab, dass kein Interesse an einem Gespräch besteht, fasste ihr ein weiterer Mann an das Gesäß.

Daraufhin entwickelte sich ein Streitgespräch zwischen beiden Frauen und den Männern, in dessen Verlauf der zweite Mann die 20-Jährige im Brustbereich anfasste, die 22-Jährige zu Boden stieß und deren Handtasche auf die Gleise warf.

Als der erste Täter weiter auf die am Boden liegende Frau losgehen wollte, schritten unbeteiligte Zeugen ein und beide Täter flüchteten mit einer weiteren unbekannten Person. Den ersten Täter beschreibt die Polizei als 18 bis 22 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß, mit schwarzen Haaren. Außerdem habe er eine schwarze Jeanshose getragen. Der zweite Täter soll 20 Jahre alt und zirka 180 Zentimeter groß sein. Er trug nach Polizeiangaben eine blaue Jeanshose sowie eine Basecap mit der Aufschrift "Gucci". Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903100 beim Polizeirevier 1 Theodor-Heuss-Straße zu melden.

Bereits am Nachmittag wurde ein 16-Jähriger am Oberen Schlossgarten belästigt

Ein weiterer Fall sexueller Belästigung ereignete sich am selben Tag im Oberen Schlossgarten. Dort hielt sich gegen 16.30 Uhr ein 16-Jähriger zwischen der Stauffenbergstraße und dem John-Cranko-Weg auf, als ihn ein unbekannter Mann ansprach. Laut Polizeiangaben küsste der Mann den Jungen gegen dessen Willen auf die Hände, die Wangen und auf den Mund. Nachdem der 16-Jährige zu verstehen gab, dass er kein Interesse an weiteren Handlungen habe, entfernte sich der Mann in Richtung Arnulf-Klett-Platz.

Der Unbekannte wird von der Polizei auf 40 Jahre und 180 Zentimeter Körpergröße geschätzt. Er soll deutsch und englisch ohne erkennbaren Akzent gesprochen haben. Außerdem hatte er kurze schwarze Haare, eine bräunliche Hautfarbe und trug eine dunkelblaue, fast schwarze Basecap ohne Motiv sowie einen blauen Rucksack. Zudem hatte der Mann einen weißen Müllsack bei sich, in dem er Pfandflaschen transportierte sowie ein weißes Mobiltelefon älteren Modells. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 in Verbindung zu setzen.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: