Stuttgart & Region

Suche mit Polizeihubschrauber: Frau flüchtet nach Unfall in ein Maisfeld bei Schwäbisch Hall

Hubschrauber Polizeihubschrauber Vermisst Vermisstensuche Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Nach einem Unfall am Freitag (04.09.) gegen 17.30 Uhr flüchtete die 35-jährige Fahrerin eines Renault in ein Maisfeld. Wie die Polizei mitteilt, war die Frau zuvor mit ihrem Wagen auf der Kreisstraße 2665 von Altehhausen in Richtung Tüngental in Schwäbisch Hall unterwegs gewesen. Dabei war sie nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Böschung gefahren, woraufhin sich der Wagen überschlagen hatte und wieder auf den Reigen zum Stehen gekommen war.

Laut Zeugenaussagen war die Frau nach dem Unfall ausgestiegen und in Richtung eines in der Nähe befindlichen Maisfeldes gerannt. Dabei zog sie sich offenbar teilweise die Oberbekleidung aus und versteckte sich dann in dem Feld. Zur Suche nach der Frau war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz, welcher letztlich die Beamten am Boden zu der Flüchtigen leiten konnte.

Die Frau soll sich sehr irrational verhalten haben, lächelte die Beamten zunächst an, bevor sie versuchte einen von ihnen zu beißen. Aufgrund des offenbar vorliegenden psychischen Ausnahmezustandes wurde sie Rettungskräften übergeben. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme durchgeführt, da der Verdacht vorliege, dass die 35-Jährige möglicherweise unter Drogeneinfluss stand, so die Polizei.