Stuttgart & Region

Susanne Bay soll Regierungspräsidentin in Stuttgart werden

Grünen-Politikerin Bay
Susanne Bay (Bündnis 90/Die Grünen) spricht im Plenarsaal des Landtags von Baden-Württemberg. Foto: picture alliance / dpa / Archiv © Silas Stein

Stuttgart (dpa/lsw) - Die baden-württembergische Grünen-Politikerin Susanne Bay (56) soll zum 1. Februar neue Regierungspräsidentin in Stuttgart werden. Vorgänger Wolfgang Reimer werde zum Jahresende in den Ruhestand wechseln, teilte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag in Stuttgart mit.

«Als stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag und als Fraktionsvorsitzende der Grünen im Heilbronner Gemeinderat ist Susanne Bay mit der Landes- und Kommunalpolitik von der Pike auf vertraut», sagte Kretschmann laut einer Mitteilung.

Der Ministerrat werde die Personalie abschließend in seiner ersten Sitzung im neuen Jahr behandeln. Zuerst hatte die Tageszeitung «Heilbronner Stimme» über den Wechsel berichtet.

Das Regierungspräsidium in der Landeshauptstadt ist eine Behörde mit rund 2300 Mitarbeitern. Sie hat zahlreiche Aufgaben - unter anderem im Straßenbau, im Umwelt- und Naturschutz und im Gesundheitswesen.

© dpa-infocom, dpa:211221-99-468668/3