Stuttgart & Region

Tonnenweise Kürbis: 20. Ludwigsburger Ausstellung startet

Kürbisausstellung im Schloss Ludwigsburg
Besucher bei der Kürbisausstellung im Schloss Ludwigsburg. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild © dpa

Ludwigsburg. Rund 50 000 Kürbisse verarbeitet zu kunstvollen Skulpturen sind vom heutigen Freitag an wieder in Ludwigsburg zu sehen - die 20. Kürbisausstellung am Residenzschloss startet. Unter dem Motto "Märchenhafte Fabelwelt" können die Besucher in diesem Jahr 150 Tonnen Kürbisse im Blühenden Barock bestaunen. Neben Einhorn und Medusa bevölkern auch Pumuckl und das Pokémon Pikachu - einem auch aus dem Fernsehen bekannten kleinen gelben Monster - die Gärten. Details wollen die Veranstalter am Vormittag vorstellen.

Während der Ausstellung werden auch wieder die deutschen und europäischen Meister im Kürbiswiegen gekrönt. Knapp 1,2 Tonnen brachte der Kürbis des Europameisters im Jahr 2016 auf die Waage - der Züchter aus Belgien brach damals den Weltrekord. Der deutsche Rekord aus dem Jahr 2018 liegt den Angaben zufolge bei rund 920 Kilogramm. Ein weiterer Höhepunkt ist die Kürbis-Boot-Regatta am 21. und 22. September, bei der Teilnehmer in Kanus aus ausgehöhlten Kürbissen um die Wette paddeln.

Die Veranstaltung ist den Machern zufolge die größte Kürbisausstellung der Welt. Bis zum 3. November sollen rund 450 000 Kürbisse zu sehen sein. Natürlich gibt es die Frucht auch in zahlreichen Varianten zum Essen.