Stuttgart & Region

Tritt gegen Kopf: Mann verletzt Sanitäter

Blaulicht
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © Hendrik Schmidt

Schwäbisch Gmünd (dpa/lsw) - Ein Mann hat in Schwäbisch Gmünd einem Rettungssanitäter mit dem Fuß gegen den Hinterkopf getreten und ihn so verletzt. Der betrunkene und vermutlich unter Drogen stehende 22-Jährige hatte zuvor randaliert, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zuerst sei er mit einem Trike, also einem Motorrad mit drei Rädern, auf einer Wiese hinter einem Hotel umhergefahren. Dabei wurde das Gefährt so stark beschädigt, dass der Mann es stehenlassen musste.

Im Anschluss machte sich der 22-Jährige am Montagmorgen zu Fuß auf den Weg in die Innenstadt. Auf dem Weg beschädigte er unter anderem Stühle und Blumenkübel. Beamte stellten den Mann daraufhin. Er sei äußerst aggressiv gewesen. Als er mit erhobenen Fäusten auf sie losgehen wollte, setzten sie demnach Pfefferspray ein.

Danach brachten die Polizisten den verletzten Randalierer zu einem hinzugerufenen Rettungswagen. Dabei sei es zu dem Angriff auf den 42-jährigen Sanitäter gekommen. Gegen den Mann wird nun ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210621-99-81169/2