Stuttgart & Region

Umsatz von Autozulieferer ElringKlinger bricht ein

Das Logo des Autozulieferers ElringKlinger
Das Logo des Autozulieferers ElringKlinger. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © dpa

Dettingen/Erms.
Der Autozulieferer ElringKlinger bekommt die schwache Konjunktur und die Coronavirus-Krise zu spüren. Im ersten Quartal gingen die Erlöse nach vorläufigen Zahlen um zehn Prozent auf 396 Millionen Euro zurück, wie das Unternehmen aus Dettingen/Erms am Freitag mitteilte. Hingegen kletterte das operative Ergebnis auf 16 Millionen Euro nach 6,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Hier wirkten die Bemühungen, die Effizienz zu steigern und Kosten zu sparen. Angaben zum Ergebnis unter dem Strich wurden keine gemacht. Der komplette Quartalsbericht soll am 7. Mai veröffentlicht werden.

Für das zweite Quartal werden beim Umsatz und Ergebnis "deutliche Belastungen erwartet. ElringKlinger ist vor allem mit Komponenten für den klassischen Verbrennungsmotor groß geworden, ist inzwischen aber auch stark in der Entwicklung von Elektroantrieben und Brennstoffzellen engagiert.