Stuttgart & Region

Unfall am Freitagmorgen (25.03.): Einhorntunnel bei Schwäbisch Gmünd gesperrt

Tunnel Symbol verkehr verkehrslage symbol
Symbolbild. © Pixabay.com / Thomas Wolter

Der Einhorntunnel bei Schwäbisch Gmünd musste am Freitagmorgen (25.03.) aufgrund eines Unfalls in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden.

Was war passiert?

Wie das Polizeipräsidium Aalen mitteilte, waren Verkehrsbehinderungen die Folge. Ein 49-Jähriger war laut Polizeibericht um kurz nach 5.30 Uhr mit seinem KIA in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs, als er mitten im Tunnel auf die linke Fahrspur geriet und gegen die Tunnelwand prallte. "Anschließend wurde er abgewiesen und prallte gegen die rechte Tunnelwand", heißt es weiter.

Der Fahrer zog sich hierbei leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf 16.000 Euro geschätzt. Der Kia muss noch abgeschleppt werden. Der Tunnel ist deshalb Stand 07.15 Uhr noch gesperrt.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: