Stuttgart & Region

Unfall bei Fahrprüfung: 18-Jährige schwer verletzt

leitplanke_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Schwäbisch Gmünd.
Eine 18-jährige Fahrschülerin hat am Mittwochmorgen (16.08.) bei ihrer Prüfungsfahrt einen Unfall verursacht. Sie wurde dabei schwer verletzt.

Die Frau war mit dem Motorrad von Schwäbisch Gmünd nach Großdeinbach gefahren. In einer leichten Rechtskurve geriet sie auf die linke Fahrbahnseite. Dort prallte sie mittig auf den Auflieger eines entgegenkommenden Sattelzugs. Sie wurde zu boden geworfen. Das Motorrad schlitterte zurück auf den rechten Fahrstreifen und prallte gegen einen VW Golf.

Die 18-Jährige wurde schwer verletzt. Notarzt und Rettungsdienst versorgten sie an der Unfallstelle. Danach wurde sie in die Stauferklinik gebracht.

Der Fahrlehrer war mit dem Fahrschulauto hinter dem Golf gefahren. Das Auto blieb ohne Schaden. Der Schaden an Motorrad, Golf und Sattelzug beläuft sich auf rund 8 000 Euro. Am Sattelauflieger wurde durch den Aufprall ein Reifen so stark beschädigt, dass er gewechselt werden musste. Solange konnte die Unfallstelle nur einseitig befahren werden.