Stuttgart & Region

Unfall mit Falschfahrerin auf der B29

B29 B 29 Symbol Symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Mögglingen.
Eine Falschfahrerin hat am Freitagvormittag (3.5.) einen Unfall auf der B29 verursacht. Die 43-Jährige fuhr gegen 10.30 Uhr mit ihrem Mercedes auf die falsche Richtungsfahrbahn der B29. An der Anschlussstelle Mögglingen-Ost geriet sie über die Ausfahrt Mögglingen-Ost auf die Fahrbahn in Richtung Stuttgart, fuhr dann aber auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Aalen.

Nach etwa 400 Metern streifte sie den Spiegel einer in Richtung Stuttgart fahrenden 76-jährigen Skoda-Fahrerin. Die 43-Jährige bemerkte ihren Fehler, hielt an und streifte dabei die Mittelschutzplanke. Im weiteren Verlauf wollte ein Renault-Fahrer einen Lkw überholen und fuhr frontal auf das Auto der 43-Jährigen zu. Durch ein Ausweichmanöver konnte er gerade noch einen Zusammenstoß verhindern, die beiden Autos streiften sich lediglich.

Es entstand Sachschaden von etwa 7500 Euro. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd hat die Unfallermittlungen aufgenommen und bittet den Lkw-Fahrer und weitere eventuell gefährdete Verkehrsteilnehmer sich unter der Telefonnummer 07171/3580 zu melden.