Stuttgart & Region

Unfall während Einsatzfahrt in Stuttgart-Weilimdorf: Rettungswagen kollidiert mit Pkw und kippt um

Stuttgart-Weilimdorf: Rettungswagen auf Einsatzfahrt verunglueckt - mehrere Verletzte
Während der Einsatzfahrt befand sich glücklicherweise kein Patient im Rettungswagen. Der Sachschaden wird auf über 150.000 Euro geschätzt. © SDMG / Dettenmeyer
Bei einem Verkehrsunfall ist am Mittwoch (10.06.) auf der Kreuzung Flachter Straße/Bundesstraße 295 im Stuttgarter Stadtteil Weilimdorf ein Rettungswagen während einer Einsatzfahrt umgestürzt. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, war der 41 Jahre alte Fahrer des Rettungswagens gegen 11 Uhr auf der Flachter Straße in Richtung Gerlinger Straße unterwegs, als er mit Sondersignal bei Rot in die Kreuzung einfuhr. Dabei kollidierte der Rettungswagen mit einem VW einer 39 Jahre alten Frau. Diese wollte laut Polizeibericht bei Grün die Kreuzung aus Richtung Ditzingen geradeaus in Richtung Stuttgart-Weilimdorf überqueren. Bei dem Zusammenstoß kippte der Rettungswagen auf eine Laterne. Der Mast knickte dabei um und der Rettungswagen kam auf der Seite zum Liegen. Der 41 Jahre alter Sanitäter, sein 24 Jahre alter Beifahrer sowie die 39-jährige Frau erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Während der Einsatzfahrt befand sich glücklicherweise kein Patient im Rettungswagen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf über 150.000 Euro geschätzt.