Stuttgart & Region

Vater tötet Ehefrau und Kind im Kreis Ludwigsburg: Polizei gibt Details bekannt

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Nach dem Tötungsdelikt in Eberdingen-Nußdorf (Kreis Ludwigsburg) hat die Polizei neue Details veröffentlicht. Ein 35-jähriger Familienvater tötete am vergangenen Donnerstag (12.05.) seine Ehefrau, seine sechsjährige Tochter und sich selbst. Der vierjährige Sohn wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, überlebte den Vorfall aber und befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr.

Obduktion bestätigt: Vater tötete Frau und Tochter

Die Polizei hat nun in einer Pressemitteilung die vorläufigen Obduktionsergebnisse und den aktuellen Ermittlungsstand bekannt gegeben. Demnach weisen die Frau und die Tochter massive Schnitt- und Stichverletzungen auf. Bei der Frau wurden zudem Anzeichen von stumpfer Gewalteinwirkung festgestellt.

Auch die Verletzungen des Jungen sind auf ein Messer zurückzuführen. Der 35-jährige Ehemann verstarb nach vorläufiger Einschätzung der Rechtsmedizin an selbst beigebrachten Schnitt- und insbesondere Stichverletzungen.

Polizei gibt mutmaßliches Motiv bekannt: Ehefrau wollte die Trennung

Die Obduktion bestätigt damit die Annahmen der Polizei, dass der Ehemann und Vater zwischen Mittwoch- und Donnerstagabend seine Familie angegriffen und sich dann selbst getötet hat. Als Motiv für die Tat geben die Ermittler die beabsichtigte Trennung der Frau von ihrem Ehemann an.

Zudem teilt die Polizei mit, dass die Familie bislang nie in polizeiliche Erscheinung getreten war. Es ist auch nicht bekannt, dass die vierköpfige Familie anderweitig behördlich betreut wurde.