Stuttgart & Region

Verkehrsunfall auf der B29 bei Mögglingen: Bundesstraße in Richtung Aalen kurzzeitig gesperrt

Blaulicht Polizei Polizeiauto Polizeieinsatz Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Aufgrund eines Verkehrsunfalls auf der B29 in Richtung Aalen war die Bundesstraße auf Höhe Mögglingen am Montagmorgen (24.08.) kurzzeitig gesperrt. Laut Polizeibericht war ein 20-Jähriger Opal-Fahrer gegen 9.20 Uhr auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als er zu weit nach links abkam. Um einen Zusammenstoß mit der Mittelleitplanke zu verhindern, zog er stark nach rechts, überfuhr die rechte Fahrspur und kam von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte er mit der Leitplanke.

Anschließend wurde das Auto laut Polizeibericht wieder nach links geschleudert, kollidierte mit der Mittelleitplanke und kam dort zum Stehen. Der junge Mann wurde leicht verletzt von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem PKW entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 11.000 Euro. Stand jetzt (11.45 Uhr) ist die Vollsperrung wieder aufgehoben, es kann noch zu Verkehrsbehinderungen kommen.