Stuttgart & Region

Vermummte KSC-Fans attackieren VfB-Anhänger

VfB-Fans_0
Symbolbild. © ZVW/Danny Galm

Schwäbisch Hall-Hessental.
Am Samstagnachmittag (21.9.) hat eine unbekannte Tätergruppe fünf Personen auf einem Bahnsteig des Bahnhofs Schwäbisch Hall - Hessental angegriffen. Auf Nachfrage erklärte ein Polizeisprecher, dass es sich bei der Tätergruppe um Karlsruher SC Fans handelte, die auf VfB-Fans losgegangen waren.
Offenbar befanden sich die VfB-Anhänger auf der Rückreise von einem Fußballspiel und wollten am Hessentaler Bahnhof umsteigen. Als am Bahnsteig ein Regionalzug aus Nürnberg Richtung Stuttgart einfuhr und hielt, stiegen nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei circa 20 vermummte Anhänger des Karlsruher SC aus. Die vermummten Personen griffen die fünf VfB-Fans unvermittelt an. Sie schlugen mit Fäusten auf ihre Opfer ein und versetzten ihnen Fußtritte. Anschließend stiegen die vermummten Personen  in denselben Zug und flüchteten unerkannt. 
Die VfB-Anhänger erlitten diverse Prellungen und Schürfwunden. Eine ärztliche Behandlung lehnten sie ab.
Die Bundespolizei ermittelt nun gegen die unbekannten Täter unter anderem wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs und der gefährlichen Körperverletzung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711 870350 zu melden.