Stuttgart & Region

Verstärkte Polizeipräsenz zum Volksfest

ferris-wheel-1382684_640_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Stuttgart-Bad Cannstatt. Am Freitag beginnt das Cannstatter Volksfest. Über 3,5 Millionen Besucher werden auf dem Wasen erwartet. Die Polizei will auf dem Festgelände verstärkt Präsenz zeigen und kündigt Verkehrskontrollen rund um den Wasen an.

Auf dem Festgelände werden sowohl uniformierte als auch zivile Streifen unterwegs sein. Deren Aufmerksamkeit richtet sich vor allem auf das junge Publikum, auffällige Gruppen und die Einhaltung des Jugendschutzes. Erkennbar Betrunkene müssen schon bei der Anreise damit rechnen, kontrolliert zu werden. Dabei achten die Beamten auch auf den Missbrauch von Ausweispapieren. Die jungen Leute sollen darauf hingewiesen werden, dass die Benutzung fremder Ausweispapiere oder das Fälschen von Ausweisen kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat sind.

Verkehrskontrollen um den Wasen

Die Polizei Stuttgart kündigt außerdem an, im Umfeld des Fests Verkehrskontrollen durchzuführen. Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinwirkung will die Polizei konsequent verfolgen. Die Polizei empfiehlt, Fahrgemeinschaften zu bilden und einen Fahrer zu bestimmen, der auf Alkohol verzichtet. 


 

Tipps der Polizei gegen Taschendiebe

  • Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie sie tatsächlich benötigen.
  • Tragen Sie Geldkarten und Dokumente immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
  • Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der Verschlussseite zum Körper.
  • Halten Sie Ihre Tasche stets geschlossen.
  • Lassen Sie Ihr Handy, Ihre Tasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt.
  • Achten Sie verstärkt auf Ihre Wertsachen.