Stuttgart & Region

Vorgesetzter bedrängt Hotelangestellte sexuell in Stuttgart und stellt sich später der Polizei

Blaulicht Polizei Symbol Symbolbild Streife Polizeistreife Streifenwagen
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Ein 47 Jahre alter Mann hat am Montag (07.09.) seine Kollegin offenbar sexuell bedrängt. Wie die Polizei mitteilt, hat die 34-jährige Angestellte eines Hotels gegen Mitternacht ihren Nachtdienst an der Rezeption verrichtet, als ihr Vorgesetzter in das Hotel kam und sie in aufdringlicher Weise ansprach. Die Angestellte flüchtete in einen angrenzenden Raum, der 47-Jährige folgte ihr, würgte sie offenbar und riss sie dort zu Boden.

Laut einem Bericht der Polizei soll er sich selbst seine Hose und Unterhose heruntergezogen und die 34-Jährige zu sexuellen Handlungen aufgeforder haben, was sie entschieden verweigerte. Anschließend umklammerte der Tatverdächtige die Frau, griff ihr mutmaßlich an die Brust und in den Intimbereich und ließ erst von ihr ab, als sie sich wehrte. Der alkoholisierte 47-Jährige flüchtete zunächst, stellte sich aber einige Stunden später der Polizei. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.