Stuttgart & Region

Wahl: Kienzle ruft andere OB-Bewerber zur Unterstützung auf

Grünen-Politikerin Veronika Kienzle trägt einen Mundschutz
Grünen-Politikerin Veronika Kienzle trägt einen Mundschutz. Foto: Sebastian Gollnow/dpa © Sebastian Gollnow

Stuttgart (dpa/lsw) - Nach ihrem vergleichsweise enttäuschenden Abschneiden bei der Stuttgarter OB-Wahl hat die Grünen-Politikerin Veronika Kienzle andere Kandidaten aufgerufen, sich ihrer Wahlkampagne anzuschließen. «Ich finde das Ergebnis nicht ganz so, wie wir es uns gewünscht haben, aber es ist gar nicht so schlecht», sagte sie am Sonntagabend im Livestream ihrer Partei. Sie sehe ihr Resultat und die Ergebnisse der vor allem linksgerichteten Kandidaten als klaren Auftrag, auf die anderen Bewerber zuzugehen und beim zweiten Wahlgang in drei Wochen wieder anzutreten. «Ich möchte der Stadt ein anderes Gesicht geben», sagte Kienzle.

Nach Auszählung fast aller Wahlbezirke lag sie mit 17,2 Prozent der Stimmen deutlich hinter dem CDU-Kandidaten Frank Nopper, der 32,1 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte.