Stuttgart & Region

Wieder Soldaten zur Pandemiebekämpfung im Einsatz

Bundeswehr
Bundeswehrsoldaten stehen in einer Reihe. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild © Marcel Kusch

Stuttgart (dpa/lsw) - Im Kampf gegen die Corona-Pandemie setzen die Kommunen im Südwesten wieder auf Unterstützung durch die Bundeswehr. Nach Auskunft des Gesundheitsministeriums in Stuttgart vom Freitag sind vier Soldatinnen und Soldaten in der Nachverfolgung von Kontaktpersonen eingesetzt. Außerdem unterstützen seit Montag vier Sanitätssoldatinnen und -soldaten die Versorgung in einem Seniorenheim. «Aus Sicht des Sozialministeriums ist eine Unterstützung durch die Bundeswehr in jedem Fall begrüßenswert. Es ist deshalb nicht ausgeschlossen, dass schon bald mehr Soldatinnen und Soldaten in Baden-Württemberg für einen Einsatz angefordert werden», sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Nach Auskunft des Innenministeriums gibt es noch weitere Unterstützungsanträge, die zeitnah von der Bundeswehr geprüft werden, so dass die Unterstützung in den nächsten Tagen wohl vom Umfang her zunehmen wird.

Im vergangenen Jahr waren in Baden-Württemberg zu Spitzenzeiten 2500 Soldaten auf Gesundheitsämtern, in Kliniken, Alten- und Pflegeheimen im Kampf gegen die Pandemie im Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:211119-99-64524/2