Stuttgart & Region

Zwei Spielzeugwaffen rufen Polizeistreifen auf den Plan

Polizei Blaulicht
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild © Hauke-Christian Dittrich

Löwenstein (dpa/lsw) - Mit einer Spielzeugwaffe hat ein Mann die Polizei im Kreis Heilbronn versehentlich in Atem gehalten. Wie die Beamten mitteilten, hatte eine Zeugin am Donnerstag die Einsatzkräfte alarmiert, weil der Verdächtige mit einer Maschinenpistole in Löwenstein unterwegs sei. Beamte hätten sich mit fünf Streifenwagen auf den Weg gemacht und seien vor Ort auf ein Haus aufmerksam geworden, in dem es einen Wasserrohrbruch gegeben hatte.

Anwohner hatten demnach den Keller ausgeräumt und unter anderem zwei Spielzeugwaffen entdeckt, wie es in einer Mitteilung heißt. Diese seien vor dem eintretenden Wasser in Sicherheit gebracht worden. «Die Spielzeugpistolen wurden von der Polizei sichergestellt und können nun niemanden mehr erschrecken», hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210624-99-129862/2