VfB Stuttgart

Stuttgart verpflichtet Anastasios Donis

VfB Anastasios-Donis-und-Jan-Schindelmeiser__0
„Mit seiner Spielweise und seiner Mentalität passt er gut in unsere Mannschaft“, erklärte VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser. © Danny Galm

Stuttgart.
Am Samstagvormittag meldete der VfB Stuttgart zum zweiten Mal Vollzug in der Sommer-Transferperiode: Anastasios Donis (20) wechselt von Juventus Turin zu den Schwaben. „Mit seiner Spielweise und seiner Mentalität passt er gut in unsere Mannschaft“, erklärte VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser.

Donis unterschreibt einen Vierjahresvertrag

In Stuttgart unterschreibt Anastasios Donis einen Vertrag bis 2021. Die Ablösesumme soll laut griechischen Medien bei vier Millionen Euro liegen, Juventus würde bei einem Weiterverkauf von Donis 20 Prozent erhalten.

Am Mittwoch war der Grieche zu einem Gespräch mit Jan Schindelmeiser und Trainer Hannes Wolf nach Stuttgart gekommen. Am Freitag folgte dann der obligatorische Medizincheck und am Samstag wurde der Transfer dann offiziell verkündet.

„Ein Club mit viel Tradition und überragenden Fans“

„Der VfB ist ein großer Club mit sehr viel Tradition und überragenden Fans“, so der griechische Nationalspieler bei seiner Vorstellung. Donis war in der vergangenen Saison vom italienischen Rekordmeister an den französischen Club OGC Nizza verliehen. Dort bestritt er unter Trainer Lucien Favre 18 Spiele und erzielte fünf Tore.

In Stuttgart wird Anastasios Donis künftig mit der Rückennummer 14 auflaufen und im offensiven Mittelfeld wirbeln. „Dort ist er flexibel einsetzbar. Er kann sowohl auf den Außenbahnen als auch im Sturmzentrum spielen“, sagt Jan Schindelmeiser.

Donis ist nach Orel Mangala (19) der zweite Neuzugang der Stuttgarter. Beide sind im offensiven Mittelfeld beheimatet und sollen den Weggang bzw. Ausfall von Alexandru Maxim (zu Mainz) und Carlos Mané (Reha nach Knie-OP) auffangen.